GODOWSKY - Ein Pianist für Pianisten

Jeremy Nicholas

GODOWSKY - Ein Pianist für Pianisten

Eine Leopold Godowsky Biographie

388 Seiten / brosch.
ISBN 978-3-932976-50-6
Euro 30,- (D) / Euro 32,- (A)

„Godowskys Ruhm als Pianist, Lehrer und Komponist war groß und international. Diejenigen, die so glücklich waren, ihn zu hören, haben bezeugt, dass die rhythmischen und melodischen Feinheiten seines Spiels von keinem anderen Pianisten übertroffen wurden. Er entwickelte auf dem Klavier polyrhythmische und kontrapunktische Möglichkeiten in einem Maß, wie sie kein Komponist sonst erreicht hat. Auf diese Weise wurde er zum letzten in der Reihe der Erneuerer auf dem Klavier: Beethoven, Chopin, Liszt und Rachmaninow. Als Interpret wurde er jedoch nie zu einem Star wie seine Zeitgenossen Hofmann, Rachmaninow, Cortot oder Gieseking.
Warum konnte aber ein derartiges Talent in fast völlige Vergessenheit geraten? Sein Monumentalwerk auf der Grundlage der 27 Etüden Chopins provozierte das Kriegsgeschrei seiner Feinde. Wie konnte er sich erdreisten, in Chopins bedeutendem Werk herumzupfuschen? Wie konnte er es wagen, das harmonische, rhythmische und melodische Material Chopins auf 53 Etüden auszudehnen? [...]
Es gibt heute glücklicherweise einige wenige junge Pianisten, die Werke von Godowsky spielen (meistens seine brillanten Transkriptionen), und ich hoffe inständig, dass sie den Keim einer Godowsky-Renaissance bilden.“
Aus dem Vorwort von Jorge Bolet 1988

Jeremy  Nicholas hat die einzige Biographie des großartigen Pianisten und Komponisten Leopold Godowsky geschrieben, der von 1870 bis 1938 lebte, und während seines Lebens für Furore sorgte. Dennoch war er immer umstritten, da er Dinge wagte und sie am Klavier umzusetzen verstand, die anderen Pianisten kaum möglich waren.

Mit dieser Biographie liegt nun ein spannendes Buch über sein gesamtes Leben und Wirken vor.

 

Bestellen