Gespräche mit Pianisten 3

Gespräche mit Pianisten Band 3

Carsten Dürer (Hrsg.)

62 Interviews und Portraits
410 Seiten / Hardcover
Euro 28,- (D) / Euro 29,90 (A)
ISBN13 978-3-932976-49-0

 

Es ist bereits der dritte Band mit dem Titel „Gespräche mit Pianisten“. Wir haben uns seit der ersten Ausgabe von PIANONews vorgenommen, alle fünf Jahre eine solche Buch-Edition zu erstellen, die Interviews und Porträts von Pianistinnen und Pianisten aus dem Klaviermagazin PIANONews als eine Art von Kompendium zusammenstellt – alphabetisch nach Namen der Pianisten sortiert. 62 Interviews und Porträts haben wir aus den vergangenen fünf Jahren ausgesucht, die vor allem vor dem Hintergrund der zum Erscheinungszeitpunkt aktuellen Aussagen von Interesse sind. Daneben gibt es aber auch durchaus allgemeingültige Bekenntnisse von großen Pianisten, direkt, ungefiltert und ehrlich. Wieder ist es eine Mischung von Aussagen junger, aufstrebender Tastenkünstler, die mittlerweile zum Teil weitaus bekannter sind als noch zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung der Interviews; daneben finden sich aber auch wieder große Meister, die sich – längst weltberühmt – Gedanken über allgemeingültige Aspekte des Musizierens und des Pianisten-Daseins gemacht haben: Auf der Seite der Jungen sind dies in diesem Buch beispielsweise Yuja Wang, Rafal Blechacz, Martin Helmchen, Konstantin Lifschitz oder Alice Sara Ott. Unter den Erfahrenen findet man Philippe Entremont, Gary Graffman, Murray Perahia, Jean-Bernard Pommier oder András Schiff. Von A (wie Anderszewski) bis Z (wie Zhang) sind in diesem Band also 62 Interviews und Porträts zusammengefasst. Als Ergänzung zu den ersten beiden Bänden dieser Art von Sammlung stellt dieses Buch eines der interessantesten und momentan vielleicht auch umfangreichsten Kompendien moderner Pianisten dar. Dabei wird nur wenig bewertet und beleuchtet, vielmehr ist das Besondere, dass man die Pianisten in ihrem eigenen Wortlaut erleben kann. Das ist einmalig in dieser Art.

>>Inhaltsverzeichnis

 

Bestellen